Im Todesfall - was ist zu tun?
Tritt der Todesfall zu Hause ein ...
… bitte informieren Sie uns umgehend – Wir helfen Ihnen.
Wir sind 24 h unter der Tel-Nr. 07227/4308 oder 07224/40984 für Sie zu erreichen.
Anschließend verständigen wir oder Sie Ihren Hausarzt oder dessen Vertretung oder rufen die Rettungszentralle 144 an.
Diese gibt die Nachricht an den zuständigen Totenbeschau-Arzt weiter der die gesetzlich vorgeschriebene Totenbeschau durchführt.

Tritt der Todesfall im Krankenhaus, Altenheim udgl. ein ...
… wird dort alles Notwendige veranlasst und bitte informieren Sie auch uns umgehend
unter der Tel-Nr. 07227/4308 oder 07224/40984. Wir helfen Ihnen.
Grundsätzliche gibt es eine Erd- oder Feuerbestattung.
Andere zugelassene Einrichtungen wären eine Baumbestattung, Edelsteinbestattung u.a.
  • Die Erdbestattung ist die traditionellste Form der Bestattung. Darunter versteht man die Beisetzung eines Leichnahms in einem Grab am Friedhof.
  • Die Feuerbestattung hat einen Wandel in der Bestattungskultur ermöglicht. Es ist ein deutlicher Trend zur Feuerbestattung erkennbar. Religiöse, finanzielle, hygienische und zeitliche Gründe sind ausschlaggebend für diesen Wandel. Durch die moderne Feuerbestattung wurden neue Beisetzungsformen möglich.
  • Die Baumbestattung in naturbelassenen Wäldern Friedwald und Ruheforst bieten einen einzigartigen Ort der letzten Ruhe. Die Asche des Verstorbenen wird in einer biologisch abbaubaren Urne an ausgewählter Stelle beigesetzt.
  • Die Edelsteinbestattung. Edelsteine entstehen ausschließlich aus der übergebenen Kremationsasche, daher erstrahlt der Erinnerungs-Edelstein einmal in weißer, das andere Mal in bläulicher oder in bernstein Farbe – es gibt keine zwei gleichen Steine. So wie auch der Mensch in seinem Leben einzigartig war.

Die Feier selber kann religiöse oder weltliche Abschiedszeremonien enthalten.
Wir arbeiten mit Vertretern aller Glaubensrichtungen wertschätzend zusammen.